Die Architektur der Generali Foundation in Wien

Die Architektur der Generali Foundation in Wien

Christian Jabornegg, András Pálffy (Hg.)

Mit Beiträgen von Christian Jabornegg / András Pálffy, Otto Kapfinger, Albert Kirchengast, Moritz Küng. Mit Fotografien von Hertha Hurnaus.

Deutsch / Englisch, 144 Seiten, 24 × 31,5 cm, zahlreiche Abbildungen in Farbe, broschiert

Frühjahr 2018

ISBN 978-3-902833-89-1

€ 42,00 [A]

€ 40,90 [D]

1995 übersiedelte die als gemeinnütziger Kunstverein der Generali Gruppe Österreich zur Förderung zeitgenössischer bildender Kunst gegründete Generali Foundation in die von Jabornegg & Pálffy entworfenen Räumlichkeiten im 4. Wiener Bezirk. In einen Gebäudekomplex des beginnenden 20. Jahrhunderts, den Habighof, eine ehemalige Hutmanufaktur, sind Ausstellungshalle, Tiefspeicher, Studienraum und Verwaltung eingeschrieben. Anfang 2015 wurde die Sammlung der Generali Foundation als Dauerleihgabe an das Museum der Moderne Salzburg übergeben, der Standort Wien wurde aufgelöst.

Das vorliegende Buch betrachtet die mittlerweile denkmalgeschützte Architektur in ihrem internationalen Kontext als richtungsweisender Ausstellungsraum, untersucht das Verhältnis zwischen Objekt und Hülle und befragt das Engagement von Unternehmen im Bereich bildender Kunst und Architektur vor dem Spiegel gesellschaftlicher Veränderung. Die Abbildungen zeigen die verlassenen, leeren Räume der Generali Foundation, fotografiert von Hertha Hurnaus.